Tag 0,5 – Was vom Tage übrig blieb

PIZZA !!!

Mozarella, rote Zwiebeln, Wildschweinsalami

*gähn*

3 Stunden waren noch nicht genug Schlaf um die Anreise zu kompensieren, aber die Familie und der Magen rufen nach Input. Wir entscheiden uns für die Pizzareia Meti 0. Die zieren sich immer bissel wenn man nicht reserviert hat, aber bisher gings immer irgendwie für 3 Personen.

Die Pizzaria verwurschtelt nur lokale, biologisch angebaute Zutaten, das Ergebnis ist nicht nur lecker, sondern auch gut fürs Gewissen. Gebacken im Holzofen an offener Flamme.

LECKER !

Selbst Sohnemann hat eine halbe Magheritta verputzt, was für Ihn schon was heißen soll. Die andere Halbe …

Gelato ?

Das Pizzaria gehört zum Casano Ugolino (ein Landhotel), hat auch noch eine Osteria und und vorallem eine eigne Gelateria, welche auch eine Sorte Tomateneis führt (wers mag).

Anders wie in Deutschland sind Kugelformer hierzulande nicht anzutreffen. Es ist wohl eher eine deutsche Sitte um immer die gleiche Menge an Eis zum gleichen Preis zu verkaufen.

In Italien wird das Eis noch klassisch mit dem Schaber aus dem Bottich geholt und auf die Waffel gedrückt. Ist der Portionsgröße aus Kundensicht sehr zuträglich.

Bella Italia.

 

Buonanotte !

So .. die Sonne geht unter und der Anreisetag neigt sich dem Ende zu. Noch ne Runde UNO und dann kollektives Schnelleinschlafen.

 

 

 

Teilen, Liken, Folgen
Facebook
Mailbenachrichtigung
Whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.