Tag 4 – Deinen Weg finden du musst

Alle wieder fit und erholt.

9:30 Uhr, wolkenlos, 25 Grad.

Frühstück. Nach einer kleinen Morgenrunde, San Vincenzo und zurück, steht heute ein Besuch bei den Weilis an.

Sie residieren gut 50km weiter südlich im „PuntAla Camp & Resort„, knapp eine Stunde Fahrt. Mein Sohnemann hat was vergessen, echt? Doof nur, dass es die Schuhe sind. Toller Schotter hier, und so viel davon.

Schöne Anlage (soweit ich das als nicht Camper beurteilen kann), weitläufig mit vielen kleinen Wegen im Pinienwald gelegen. Neben Stellplätzen für Camper  und Zelte gibt es auch Hütten mit Terrassen, die sich bei näherer Betrachtung eher als Wohnwagen in Hausform entpuppen.

Das Lager Von Julia, Lene, Sören und Theo liegt etwas verborgen, abseits des Weges – ruhig und schattig.  Es geht zum Strand. Ich biege vor dem Sand ab Richtung Strandbar. 30 Grad, leichter Wind, herrliches Klima. Im Süden erkennt man den Hafen von Punta Ala, in Richtung Westen übers Meer Elba. Es bleibt bei dem Versuch den gestrigen Tag für den Blog aufzuarbeiten, zu viele Leute und Geschnatter. Umzug in den scheinbar etwas ruhigeren Bereich der Rezeption.

Ich lasse den Ort auf mich wirken und ziehe Vergleiche zu unserer Unterkunft. Wie gesagt, Camper war und werde ich wohl nicht werden. Ein richtiges Bett und ein eigenes Bad sind wichtig für mein Wohlbefinden. Hier gibt es ein Restaurant, eine Cafebar, Kletterpark, Tennisplatz .. und eine Bühne.

Wir wohnen hier auf einer Hazienda Agricultura, sowas wie Urlaub auf dem Bauernhof. Gelegentlich fährt mal ein Auto vorbei und gearbeitet wird hier zwar auch, aber ohne Maschinen und Lärm.

Auf der Bühne in Punta Ala beginnt die Kinderbespaßung mit den Proben für den Abend, am Nachbartisch zetert ein Paar mit seinen Kindern und die Musik im Cafe ist auch gerade etwas zu laut für meinen Geschmack. Kopfhörer auf, Hörbuch an, dem Abend entgegen. So viele Menschen ..

Am Abend lecker Pizza und Pasta im Restaurant. Danach die Kinder im Daddelpavillion und wir am Tisch in der Bar. Ich frag mich gerade, wo die ganzen Videospielautomaten herkommen und finde mich auf einmal an einem Flipper wieder. „Papa hast du noch nen Euro bitte“ … Kindheitserinnerungen …

Der Abend war sehr schön und endet dann so gegen 23:30 Uhr, müssen ja auch noch zurück.

Der Obi-Bieber macht hier im Übrigen auch Urlaub …

Der auch hier im Urlaub ?

Teilen, Liken, Folgen
Facebook
Mailbenachrichtigung
Whatsapp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.